Messaggi in tedesco - new

Valutazione attuale:  / 0
ScarsoOttimo 
Botschaft der Madonna von Zaro am 08. März 2021 an Angela

An diesem Abend zeigte sich die Mama ganz in Weiß gekleidet. Sie war in einen sehr weiten hellblauen Umhang gehüllt, der auch ihr Haupt bedeckte. Auf der Brust hatte die Mama ein Herz aus Fleisch, das mit Dornen gekrönt war. Ihre Hände waren zum Gebet gefaltet. In den Händen hielt sie einen langen Rosenkranz, weiß wie aus Licht, der fast bis zu ihren Füßen hinunterreichte. Sie stand barfuß auf der Weltkugel. Mamas Antlitz war traurig, aber ein wunderbares Lächeln verbarg ihren Schmerz.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, hier bin ich nochmals mitten unter euch!

Kinder, dies sind Zeiten des Gebetes und der Buße; dies sind die Zeiten der Bekehrung und der Rückkehr zum Herrn.

Kinder, als Mutter nehme ich euch an der Hand und führe euch auf den Weg des Guten. Lasst euch nicht von den falschen Schönheiten dieser Welt irreführen.

Kinder, auch heute Abend bitte ich euch um Gebet für meine geliebte Kirche. Betet, Kinder, betet, dass die Kräfte des Bösen sich von ihr entfernen, die sie bedrohen und versuchen sie zu zerstören. Betet für meine auserwählten und bevorzugten Söhne.

Meine Kinder, vervielfacht die Gebetskreise, die ich euch immer mehr bitte, zu bilden und diese mit dem heiligen Rosenkranz zu nähren. Betet, damit sich der Sturm, der euch erwartet, von euren Familien entfernt. Ich bin in jedem Zönakel, um euch Frieden und Liebe zu schenken.

Meine Kinder, die Prüfung ist bereits gekommen. Sie ist für alle, ihr aber: bleibt standhaft im Glauben!

Kinder, wenn ihr euch müde und bedrückt fühlt, lasst euch nicht entmutigen, sondern nehmt Zuflucht zum Gebet. Nährt euch jeden Tag mit meinem Sohn Jesus, der Stärkung für eure Seele und euren Körper ist. Lernt, in der Stille vor Jesus zu verweilen. Verschwendet keine Worte, sondern hört auf Seine Stimme. Jesus spricht in der Stille.“ 

Dann habe ich mit Mama gebetet, und nachdem wir gebetet hatten, empfahl ich ihr all jene, die sich mir anempfohlen hatten.
Zum Schluss segnete sie alle.Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



Botschaft der Madonna von Zaro am 08. März 2021 an Simona

Ich habe die Mama gesehen: Sie war ganz in Weiß gekleidet und hatte auf ihrer Brust ein Herz aus Rosen. Auf dem Haupt hatte sie den Kranz von zwölf Sternen und einen dünnen weißen Schleier. Die Mama hatte die Arme zum Zeichen des Empfanges geöffnet. Sie stand barfuß auf der Weltkugel. Mama hatte die Augen voller Tränen, aber sie zeigte ein süßes Lächeln.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, ich liebe euch!

Kinder, dies ist eine Zeit großer Gnaden, aber auch eine Zeit der Prüfungen und des Opfers. Stärkt euch, meine Kinder, mit dem Gebet, mit den Sakramenten und mit der Eucharistischen Anbetung.

Betet, meine Kinder, betet! Das Gebet ist eine starke Waffe gegen das Böse.

Meine Kinder, schwere Zeiten erwarten euch, aber fürchtet euch nicht, ich bin bei euch. Ich gehe mit euch, ich unterstütze euch bei jedem eurer Schritte. Und wenn die Wegstrecke beschwerlich wird, bin ich da, bereit, euch in meine Arme zu nehmen und den Weg fortzusetzen, indem ich euch eng an mein Herz drücke. Dies alles geschieht nur, wenn ihr es wollt, wenn ihr euch dem Willen des Herrn überlasst, wenn ihr euch von Seiner Liebe leiten lasst.

Meine Kinder, ich liebe euch, und ich bitte euch mit Nachdruck, zu beten, euch nicht von meinem Unbefleckten Herzen zu entfernen, damit ich euch beschützen und euch an der Hand zum Herrn führen kann. Denkt daran, meine Kinder: es gibt keine Sünde, die nicht durch das Sakrament der Versöhnung vergeben werden kann.

Ich liebe euch, Kinder, und ich möchte euch alle im Haus des Vaters gerettet sehen.

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid.“



Botschaft der Madonna von Zaro am 26. Februar 2021 an Simona

Ich habe die Mama gesehen: sie war ganz in Weiß gekleidet, hatte einen goldenen Gürtel um die Taille, den Kranz von zwölf Sternen und einen dünnen, mit goldenen Sternchen besetzten Schleier auf dem Haupt und über den Schultern einen weiten, hellblauen Umhang. Mama stand barfuß auf der Weltkugel. Die Mama hielt die Arme zum Zeichen des Empfanges geöffnet und in der rechten Hand hielt sie einen langen, wie aus Eistropfen gemachten Rosenkranz.

Gelobt sei Jesus Christus

„Hier bin ich, Kinder! Nochmals komme ich zu euch aus unermesslicher Barmherzigkeit des Vaters, durch die große Liebe, die Er für jeden von euch hat.

Ich komme, meine Kinder, um euch nochmals um Gebet zu bitten, Gebet für diese Welt, die immer mehr im Verfall, immer mehr vom Bösen umgeben ist.

Betet, Kinder, für meine geliebte Kirche, für meine auserwählten und bevorzugten Söhne. Oje, oft vergessen sie ihre Gelübde, ihre Pflichten und dadurch zerreißen sie mein Herz.

Meine Kinder, betet für sie! Zeigt nicht mit dem Finger auf sie, sondern seid bereit, ihnen mit eurem Gebet zu helfen.

Meine Kinder, diese Welt braucht Glauben, Gebet und Liebe.

Meine Kinder, ich bitte euch nochmals um Gebet für alle meine Kinder, die den Frieden und die Liebe auf falschen Wegen suchen, die falschen Propheten hinterherlaufen, die das Böse lieben und in seine Irreführungen geraten.

Betet, Kinder, betet! Denkt daran: Das Gebet ist eine starke Waffe gegen das Böse!

Meine Kinder, ich liebe euch!

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid!“




Botschaft der Madonna von Zaro am 26. Februar 2021 an Angela

An diesem Nachmittag zeigte sich die Mama als Königin und Mutter aller Völker.

Sie trug ein rosafarbenes Kleid und war in einen großen, grün-blauen Umhang gehüllt. Sie hatte die Arme zum Zeichen des Empfanges geöffnet, und in der rechten Hand hielt sie einen langen, weißen Rosenkranz, wie aus Licht. Auf dem Haupt trug sie eine Königinnenkrone.

Die Mama stand barfuß auf der Weltkugel. Die Welt war umhüllt von einem großen grauen Nebel. Mama hatte ein sehr schönes Lächeln, aber ihre Augen waren voll Tränen.

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, danke, dass ihr auch heute hier in meinem gesegneten Wald seid, um mich aufzunehmen und auf diesen meinen Ruf zu antworten.

Kinder, dies ist eine Zeit der Gnade, es ist eine Zeit der Vergebung.

Geliebteste Kinder, ich bitte euch, verliert keine Zeit mehr und kehrt zu Gott zurück.

Meine Kinder, schwere Zeiten erwarten euch; dies sage ich euch schon seit geraumer Zeit. Dies sind die Zeiten des Leidens und, wenn ihr euch nicht mit dem Gebet und den Sakramenten stärkt, werdet ihr leicht fallen.

Geliebteste Kinder, schon seit geraumer Zeit bitte ich euch, Gebetskreise zu bilden. Schon seit geraumer Zeit sage ich euch: lasst eure Häuser vom Gebet duften.

Meine Kinder, das Gebet dient euch dazu, dass ihr in Momenten der großen Prüfung nicht wankt.

Hört auf mich, ich bitte euch!“

Dann bat mich die Mama mit ihr zu beten. Plötzlich erschien ein großer Drache, der seinen Schwanz kräftig schüttelte und so stark schlug, dass die Erde bebte. Die Mama sagte zu mir:

„Fürchte dich nicht, er wird euch kein Unheil antun. Das Böse will sich über das Gute erheben, und die Erde wird immer mehr vom Bösen gepeinigt.

Die Menschen vertrauen immer mehr auf die Wissenschaft und nur wenig auf Gott. Gott wird sehr oft auf den zweiten Platz gestellt oder sogar überhaupt nicht erwähnt. Kinder, stellt Gott an die erste Stelle in eurem Leben. Vertraut euch Gott an und legt alles in Seine Hände.

Gott liebt euch und will euer Bestes.

Geliebteste Kinder, betet viel für die Geschicke der Welt und für die Geschicke der ganzen Menschheit.“

Dann breitetet die Mama ihre Hände aus, und aus ihren Händen kamen Strahlen, wie aus Licht, die den ganzen Wald erleuchteten.

Zum Schluss hat sie alle gesegnet.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen