Madonna di Zaro

Qui dal 1994 la Mamma Celeste parla al mondo intero...

"Voi siete il sale della terra...Voi siete la luce del mondo"

Messaggio di Giovanni Paolo II in occasione della XVII giornata mondiale della...

Messaggio Urbi et Orbi del Santo Padre Francesco

Messaggio Urbi et Orbi del Santo Padre Francesco

Pasqua 2013...Cari fratelli e sorelle di Roma e del mondo intero, buona Pasqua! Buona...

Messaggio di Papa Benedetto XVI Giornata Mondiale della Pace

Messaggio di Papa Benedetto XVI Giornata Mondiale della Pace

Beati gli operatori di pace... Ogni anno nuovo porta con sé l’attesa di un mondo migliore. In...

Messaggi in tedesco - new

Botschaft der Madonna von Zaro am 08. Februar 2021 an Angela

An diesem Abend hat sich die Mama als Königin und Mutter aller Völker gezeigt.

Sie trug ein rosafarbenes Kleid und war von einem großen, grünblauen Umhang umhüllt. Derselbe Umhang bedeckte auch ihr Haupt. Die Mama hatte die Arme zum Zeichen des Empfanges geöffnet. Sie stand barfuß auf der Weltkugel. Auf der Welt sah man undeutlich Kriegsszenen und verschiedene Tragödien. Die Weltkugel drehte sich mit rasender Geschwindigkeit und ab und zu wurde sie langsamer, so als ob die Szenen gut gezeigt werden sollten.

Zur Rechten der Mama war ihr Sohn Jesus. Er hing am Kreuz und trug die Zeichen der Passion. Sein Antlitz war traurig. Die Mama schaute Ihn an, und ihre Augen füllten sich mit Tränen.

 Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, danke, dass ihr auch heute Abend hier seid in meinem gesegneten Wald, um mich aufzunehmen und um auf das zu hören, was ich euch zu sagen komme.

Geliebteste Kinder, die Welt braucht Gebet; die Familien brauchen Gebet; ihr, die ihr hier seid, braucht Gebet. Hier bin ich! Ich bin hier, um euch Jesus zu bringen. Ich bin hier mit meinem geliebten Jesus.

Kinder, ihr müsst lernen, mit dem Herzen zu beten und euer Kreuz anzunehmen. Viele Male bin ich zu euch gekommen, um euch zu sagen: Liebt das Kreuz! Es ist das Kreuz, das aufbaut; es ist das Kreuz, das rettet. Liebt, liebt und zieht euch nicht zurück!

Viele von euch sind es gewohnt, mit großer Leichtigkeit auf das Kreuz der anderen zu zeigen und zu schauen.

Kinder, Gott gibt nie ein Kreuz, das größer ist als die Last, die ihr imstande seid zu tragen. Aber dieses Kreuz wird schwer, wenn es nicht angenommen wird. Ich bitte euch, liebt euer Kreuz. Schaut auf meinen und euren Jesus. Schaut auf das Kreuz und verehrt das Kreuz.“

Dann bat mich die Mama mit ihr zu beten. In besonderer Weise habe ich für die Kirche gebetet. Dann sprach die Mama weiter:

„Meine Kinder, betet viel für meine geliebte Kirche und betet, dass die wahre Lehre der Kirche nicht verloren geht. Die Kirche befindet sich im Rauch Satans, und eure Gebete dienen dazu, dass sich dieses Übel von ihr entfernt. Betet für meine auserwählten und bevorzugten Söhne, dass sie aufhören Ärgernis zu geben, indem sie das Volk Gottes von der heiligen Kirche entfernen.“

Zum Schluss hat die Mama alle gesegnet:

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen



Botschaft der Madonna von Zaro am 08. Februar 2021 an Simona

 

Ich habe die Mama gesehen: Sie trug ein hellrosa Kleid, auf dem Haupt eine Königinnenkrone und einen zweifachen, grünblauen Schleier, der ihr auch als Umhang diente. In den Händen hielt die Mama einen Korb, gefüllt mit weißen Rosen, die ihre Schönheit auch dann nicht verloren, als von ihnen Blütenblätter auf uns herabfielen. Um Mamas Füße herum waren viele weiße Wolken, unter denen sich die Weltkugel befand.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine geliebten Kinder, schon seit langer Zeit gewährt mir Gott Vater, in seiner unendlichen Barmherzigkeit, mitten unter euch zu kommen, um euch eine Botschaft der Liebe und des Friedens zu bringen, um euch zu ermahnen, um euch anzuflehen, um euch zu Gebet und Glauben einzuladen.

Meine Kinder, der wahre Glaube ist nicht etwas, was man verliert. Er ist wie ein Feuer: er kann eine verlöschende Flamme sein, die noch glimmt oder ein aufloderndes Feuer, - das hängt von euch ab. Damit der Glaube ein stark brennendes Feuer ist, muss er genährt werden mit dem Gebet, mit der Liebe und mit der eucharistischen Anbetung.

Meine Kinder, ich komme, um mein Heer zu sammeln, das vorbereitet ist, mit dem wahren Glauben und der Waffe in der Hand, bereit mit Liebe zu kämpfen.

Meine Kinder, schon seit langer Zeit übergebe ich euch meine Botschaften, aber, oh je, so oft hört ihr nicht darauf, und ihr verhärtet eure Herzen. Ich komme zu euch als Mutter, und als solche liebe ich euch mit unermesslicher Liebe und komme, um euch zu helfen, um euch heil zum Hause des Vaters zu geleiten. Ich nehme euch an der Hand und führe euch. Ich bitte euch, meine Kinder, lasst euch führen,- schwere Zeiten erwarten euch. Lasst euch lieben, meine Kinder, lasst euch lieben!“

(Und während sie dies sagte, lief ihr eine Träne über das Gesicht).

„Meine Kinder, wenn ihr nur verstehen könntet, wie groß die Liebe Christi für jeden von euch ist. Wenn ihr Ihn nur in euer Leben eintreten lassen würdet! Er würde euch mit jeder Gnade und mit allem Segen erfüllen. Er würde euch die Kraft schenken, um selbst dem schwersten Sturm mit einem Lächeln begegnen zu können.

Ich liebe euch, Kinder, ich liebe euch!

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid.“ 

 

Botschaft der Madonna von Zaro am 26. Januar 2021 an Angela

An diesem Nachmittag hat sich die Mama ganz in Weiß gekleidet gezeigt. Der Umhang, der sie umhüllte, war blau, sehr hell. Dieser Umhang bedeckte auch ihr Haupt. Auf der Brust hatte sie ein, von Dornen umwundenes Herz aus Fleisch. Die Arme waren zum Zeichen des Empfanges geöffnet. In der rechten Hand hielt sie einen langen Rosenkranz, weiß wie aus Licht, der ihr beinahe bis zu den Füßen hinunterreichte. Sie stand barfuß auf der Weltkugel. Die Welt war eingehüllt in eine große, graue Wolke. Die Mama ließ einen Teil ihres Umhanges langsam über die Erde gleiten und bedeckte diese

Gelobt sei Jesus Christus

„Liebe Kinder, danke, dass ihr auch heute hier in meinem gesegneten Wald seid, um mich zu empfangen und auf diesen meinen Ruf zu antworten. Meine Kinder, ich liebe euch! Ich liebe euch unermesslich, und wenn ich hier bin, dann wegen der unermesslichen Barmherzigkeit Gottes, die mir erlaubt, euch an der Hand zu halten und für euch bei meinem Sohn Jesus Fürsprache einzulegen.

Meine Kinder, schwere Zeiten erwarten euch!

So sehr geliebte Kinder, wenn ich euch dies sage, dann sage ich es nicht, um euch zu erschrecken, sondern um euch zu helfen. Ich bitte euch, Kinder, hört auf mich! Dies ist die Zeit der Umkehr! Ich bitte euch, kehrt zu Gott zurück! Sorgt euch nicht, übergebt euch mir und reicht mir eure Hände. Ich bin hier, um euch zu helfen.

So sehr geliebte Kinder, auch heute lade ich euch ein, für meine geliebte Kirche und für alle meine auserwählten und bevorzugten Söhne zu beten. Betet für sie, denn sie werden am meisten vom Feind versucht.

Meine Kinder, ihr müsst Opfer bringen und mit dem Herzen beten, nicht mit den Lippen. Das Gebet darf nicht zur Gewohnheit werden, sondern es ist eine Notwendigkeit. Ihr braucht das Gebet, ihr braucht die Nahrung der Sakramente und viel Gebet. Liebt Jesus, beugt eure Knie vor dem Allerheiligsten Sakrament des Altares. Dort erwartet euch mein Sohn Jesus mit offenen Armen. Erschreckt nicht vor dem Kreuz. Es ist das Kreuz, das aufbaut und rettet. Nehmt mit Liebe euer Kreuz an, sei es groß oder klein. Der gute Gott weiß, was ihr braucht und welche Last ihr zu ertragen imstande seid. 

Mein Sohn ist für jeden von euch gestorben, und ihr seid gerade durch das Kreuz gerettet worden. Liebt Jesus und betet Ihn an!“

Dann habe ich zusammen mit Mama gebetet, und anschließend vertraute ich ihr all jene Personen an, die sich meinem Gebet anempfohlen hatten.

Zum Schluss segnete die Mama alle.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Armen

 

Botschaft der Madonna von Zaro am 26. Januar 2021 an Simona

Ich habe die Mama gesehen: sie war ganz in Weiß gekleidet. Auf dem Haupt hatte sie einen dünnen, weißen Schleier und einen Kranz von zwölf Sternen, auf den Schultern einen blauen Umhang, der ihr bis zu den Füßen hinunterreichte. Sie stand barfuß auf der Weltkugel. Die Mama hielt die Arme zum Zeichen des Empfanges geöffnet, und in der rechten Hand hatte sie einen langen, weißen Lichtrosenkranz.

Gelobt sei Jesus Christus

„Meine lieben Kinder, danke, dass ihr auf diesen meinen Ruf geantwortet habt. Kinder, schon seit geraumer Zeit komme ich mitten unter euch, aber viele von euch hören immer noch nicht auf mich und öffnen ihre Herzen nicht für den Herrn.

Meine Kinder, der Herr hat ein unermesslich großes Herz, und es ist Platz für jeden von euch. Ihr müsst es nur wollen. Ihr müsst teilhaben wollen am Herzen Gottes und für Ihn Platz machen in eurem Herzen.

Kinder, Gott, der Herr liebt euch mit unendlicher Liebe. Er bittet euch um Liebe. Er bittet euch, eintreten zu dürfen, um an eurem Leben teilnehmen zu können. Er zwingt euch nicht, Ihn zu lieben, aber er bittet euch um Liebe. Er bittet euch, Ihn zu lieben.

Meine Kinder, öffnet euer Herz für den Herrn, lasst Ihn eintreten in euch, damit Er euch mit Liebe erfüllen kann.

Kinder, der Herr ist ein wunderbarer Zeichner, und für jeden von euch hat Er ein Bild gemalt, einen Weg. Aber ihr, meine Kinder, beschmutzt dieses Abbild oft, ihr besudelt diesen Weg mit euren Sünden, mit euren Verfehlungen. Aber fürchtet euch nicht, meine Kinder. Durch eine gute Beichte, die wie ein Schwamm alles reinigt und zum Glänzen bringt, kann euer Bild wieder neu erstrahlen. Geht den Weg eures Lebens mit dem Herrn. Lasst Ihn präsent sein in eurem Leben.

Meine so sehr geliebten Kinder, ich bitte euch nochmals um viel Gebet, besonders für meine geliebte Kirche und ganz besonders für die Ortskirche.

Betet, Kinder, betet!

Jetzt gebe ich euch meinen heiligen Segen.

Danke, dass ihr zu mir geeilt seid.“